Wolf Theiss

WOLF THEISS BERÄT DIE RAIFFEISEN-LANDESBANK (RLB) STEIERMARK AG BEI DER EMISSION EINER 500-MILLIONEN-ANLEIHE

Wien, 21.01.2016 – Die RLB Steiermark hat im Januar am internationalen Kapitalmarkt hypothekarisch fundierte Bankschuldverschreibungen mit einem Volumen von 500 Millionen Euro platziert. Beraten wurde sie durch die Anwaltssozietät Wolf Theiss.

Die von Moody's mit der Bestnote (AAA) geratete fundierte Anleihe war trotz der schwierigen Bedingungen am Kapitalmarkt binnen drei Stunden ausverkauft und deutlich überzeichnet. Neben Österreich kamen die Orders aus Deutschland, Frankreich, Italien und anderen europäischen Staaten.

Aufgrund der Besicherung der Anleihe durch die Deckungswerte des Deckungsstocks für hypothekarisch fundierte Bankschuldverschreibungen der RLB Steiermark und dem AAA Rating für diese Schuldverschreibung konnte die RLB Steiermark im Zuge des Pricings den Kupon bei 0,625% per annum festlegen.

Beraten wurde die RLB Steiermark von der internationalen Anwaltsozietät Wolf Theiss unter der Federführung von Banking & Finance Counsel Mag. Alexander Haas und Associate Mag. Nikolaus Dinhof. "Diese Transaktion war für uns spannend, da wir uns in Absprache mit den Joint Lead Managern kurzfristig dazu entschlossen haben, wesentliche Teile der Dokumentation in deutscher und englischer Sprache zu erstellen, um die Ansprache internationaler Investoren zu erleichtern", so Alexander Haas zur rechtlichen Seite dieser Transaktion.

Das beteiligte Bankenkonsortium bestand aus Bayerische Landesbank, Commerzbank Aktiengesellschaft, Credit Agricole Corporate and Investment Bank, Erste Group Bank AG und Raiffeisen Bank International AG.

Alexander Haas über den Deal: "Ich freue mich sehr, dass die RLB Steiermark bei der Emission erneut auf die Expertise des Debt Capital Market Teams von Wolf Theiss vertraut hat. Die rasche Füllung des Orderbuchs hat gezeigt, dass Anleihen österreichischer Regionalbanken auch in Benchmark-Volumina attraktive Anlagen für internationale Investoren darstellen können, Ich hoffe, dass im aktuellen Zinsumfeld noch viele heimische Kreditinstitute und Industrieunternehmen die Chance zur Mittelaufnahme am Kapitalmarkt nutzen werden".

For further information please contact

Barbara Fürchtegott
Barbara
Fürchtegott
Public Relations & Communications Manager
T. +43 1 51510 3808
Schubertring 6
1010 Vienna
Austria

Find a Lawyer

Top